Sicher sein, dass alles
so ist, wie es scheint

Betrug melden

Handeln Sie proaktiv, wenn Sie Opfer von Betrug wurden: Melden Sie den Fall bei Western Union, der Polizei und anderen Behörden. Diese Schritte sind wichtig, um Betrug zu verhindern und andere vor Betrug zu schützen.

 

Bei WU melden

Rufen Sie uns sofort an, wenn Sie unseren Geldtransferservice genutzt haben und vermuten, dass die Transaktion Betrug war. Erzählen Sie uns, was passiert ist. Wir möchten Ihnen helfen – das können wir aber nur, wenn Sie sich an uns wenden. Es ist ganz einfach – unsere kostenlose Hotline in Deutschland: 0800 4044014 (Mo–Fr von 8:00 bis 17:00 h).

Wenn der Transfer noch nicht bezahlt wurde, können wir die Transaktion stornieren und Ihnen Ihr Geld zurückerstatten.

Wenn der Transfer bereits bezahlt wurde und Sie Western Union über Ihre Situation informieren möchten, können Sie unter 0800 4044014 oder online über das Betrugsmeldungs formular eine Beschwerde an unsere Betrugsabteilung richten und den Betrug melden. Anhand der gemeldeten Vorfälle können wir Betrug besser erkennen und Sie und andere zukünftig besser vor Betrug schützen.

Uns bei Western Union bestürzt es jedes Mal neu, wenn wir erfahren, dass jemand Geld an einen Betrüger verloren hat. Besonders erschreckend ist es, wenn Kriminelle einen seriösen Service nutzen, um Verbraucher zu betrügen.

Western Union setzt umfassende finanzielle, personelle und technische Ressourcen ein, um Betrug zu verhindern und Verbraucher vor Betrug zu schützen. Die Menschen, die unsere Services nutzen, arbeiten hart für ihr Geld und liegen uns am Herzen. Deshalb bekämpfen wir Betrug und klären unsere Kunden über die verschiedenen Arten von Betrug und über Möglichkeiten, sich davor zu schützen, auf. Durch die Zusammenarbeit mit den Medien und Verbraucherschutzgruppen klären wir Verbraucher auf und können so verhindern, dass ahnungslose Menschen Opfer von Verbraucherbetrug werden.

Bei den Behörden melden

Wenn Sie Betrug melden, steigert dies Bewusstsein und Aufklärung. Wir ermutigen Sie, sich an die örtliche Polizei zu wenden, wenn Sie vermuten, Betrug zum Opfer gefallen zu sein. Sie können sich auch an andere Verbraucherschutzressourcen wenden.

Es ist sehr wichtig, dass Betrug gemeldet wird: Andere Verbraucher werden dadurch aufgeklärt, und Behörden erhalten Informationen zu den neuesten Tricks von Betrügern. Wir arbeiten regelmäßig weltweit mit der Polizei zusammen, aber wir weisen auch darauf hin, dass polizeiliche Aufgaben nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen und dass es für unsere Mitarbeiter genauso wie für unsere Kunden gefährlich ist, selbst Verbrecher dingfest machen zu wollen. Deshalb und weil Empfänger Geld jederzeit an einer Vielzahl von Standorten abholen können, arbeiten wir mit der Polizei zusammen, um Personen zu prüfen und zu verfolgen, die unsere Dienste für Betrug nutzen.

 

     Bleiben Sie auf dem Laufenden.

        Folgen Sie unseren Warnungen und Updates auf:


 



Sie glauben, Betrugsopfer zu sein?

Melden Sie den Vorfall. Sie helfen damit uns und auch anderen dabei, Betrug in Zukunft zu verhindern.

Sie erreichen unsere Betrugshotline unter 0800 4044014 (Mo–Fr von 8:00 bis 17:00 h).

Beschwerde zu Betrug

Bei den Behörden melden

*Leiten Sie verdächtige E-Mails weiter an:

spoof@westernunion.com

Hinweis: Bitte leiten Sie verdächtige E-Mails *weiter, statt Inhalte auszuschneiden und einzufügen, denn dabei gehen wichtige Trackinginformationen verloren.