Servicecenter


fa-protection-action-header-knowledge-head

Wissen schützt

Sie arbeiten hart für Ihr Geld und wünschen sich ein Unternehmen, auf das Sie sich verlassen können, wenn Sie Geld an Ihre Freunde und Ihre Familie senden. Aus diesem Grund möchten wir Sie vor Betrügern schützen. In diesem Abschnitt finden Sie informative Tipps und weitere nützliche Materialien, mit denen Sie sich vor Betrügern schützen können.


fa-alert-sign

Was Sie beim Geldtransfer niemals tun sollten

Schützen Sie sich besser vor Betrügern, indem Sie diese acht 
Dinge beachten, die Sie niemals tun sollten, wenn Sie einen Geldtransferservice nutzen.

  1. Senden Sie niemals Geld an Menschen, denen Sie nie persönlich begegnet sind.
  2. Senden Sie niemals Geld, um Steuern oder Gebühren für Lotterien oder Gewinne zu zahlen.
  3. Nutzen Sie nie eine Testfrage als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme, um ihre Transaktion zu schützen.
  4. Übergeben Sie Ihre Bankdaten niemals Personen oder Unternehmen, die Sie nicht kennen.
  5. Senden Sie kein Geld vorab, um einen Kredit oder eine Kreditkarte zu erhalten.
  6. Senden Sie nie Geld in einer Notsituation, ohne vorher zu klären, ob es sich wirklich um einen Notfall handelt.
  7. Senden Sie niemals Geld für einen Scheck, den Sie eingereicht haben, bevor dieser offiziell eingelöst wurde — dies kann Wochen dauern.
  8. Senden Sie niemals einen Geldtransfer für einen Online-Einkauf.

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Betrugsarten


Informationsbroschüren über Betrugsrisiken

Lesen Sie unsere Informationsbroschüren über Betrugsrisiken, um sich besser vor Betrügern zu schützen. Laden Sie diese herunter und leiten Sie sie per E-Mail an Freunde und Familie weiter.

Erhalten Sie Tipps, wie Sie sich vor Betrügern schützen können, und nutzen Sie unsere Betrugshotline, um einen Betrug zu melden.

fa-de-fraud-brochure

Sendeformular „Warnung für Verbraucher“

Lesen Sie sich die Betrugswarnungen und Tipps in den Formularen durch, die Sie beim Senden von Geld über unseren Service ausfüllen. 

Schützen Sie sich vor Betrug

Senden Sie niemals Geld an Menschen, denen Sie nie persönlich begegnet sind.  Senden Sie KEIN Geld an eine Einzelperson:

  • Für einen sich angeblich in Not befindenden Freund oder ein Familienmitglied, ohne sich über die Situation zu vergewissern 
  • Wenn Sie jemanden online kennengelernt haben
  • Für einen Interneteinkauf
  • Für einen Auftrag als Testkäufer
  • Wegen der Chance auf einen Arbeitsplatz
  • Um einen Gewinn aus einer Lotterie oder einem Preisausschreiben zu erhalten
  • Für ein Mietobjekt
  • Für eine Kreditkarten- oder Kreditgebühr

Denken Sie daran, dass ein Geldtransfer innerhalb kurzer Zeit an den Empfänger ausgezahlt werden kann und dass Sie nach einer Auszahlung in der Regel keine Erstattung von Western Union erhalten. Dies gilt auch dann, wenn der Transfer infolge eines Betrugs stattgefunden hat. Wenn Sie glauben, Opfer eines Betrugs geworden zu sein, bitten Sie den zuständigen Mitarbeiter, Ihre Transaktion sofort zu stoppen, oder wenden Sie sich an die Betrugshotline von Western Union: 0800 4044014.

 

Sie befürchten, dass Sie betrogen wurden?

fa-right-nav-report-scam

Melden Sie es. Sie können uns und anderen helfen, Betrug in Zukunft zu verhindern.

Wenden Sie sich an unsere Hotline für Betrugsfälle unter der Rufnummer
0800 4044014
(Mo-Fr von 8.00  bis 17.00 h)

Leiten Sie verdächtige E-Mails weiter an spoof@westernunion.com

Betrug an die Behörden melden

 

Informieren Sie sich!

Verfolgen Sie unsere Warnungen und aktuellen Informationen unter:

 WU Facebook

 @WUStopFraud