Fragen und Antworten


fa-protection-action-q-a-bulb

Unser Expertenteam für Betrugsschutz beantwortet häufig gestellte Fragen zum Thema Betrug.

Frage: Was sollte ich tun, wenn ich glaube, betrogen worden zu sein?

Wenden Sie sich an unsere Betrugshotline unter der Rufnummer 0800 4044014 (Mo-Fr von 8.00 bis 17.00 h). Wenn Sie Geld gesendet haben, das noch nicht an den Empfänger ausgezahlt wurde, können Sie die Transaktion möglicherweise noch stoppen.

Wenn das Geld nicht ausgezahlt wurde, erhalten Sie eine Rückerstattung einschließlich der Transaktionsgebühr.

Wenn das Geld ausgezahlt wurde, wenden Sie sich bitte an die Hotline für Betrugsfälle von Western Union und sprechen Sie mit einem der Experten der Hotline, um den Vorfall zu melden. Wir raten Ihnen, den Vorfall auch bei den zuständigen Strafverfolgungsbehörden vor Ort anzuzeigen.

Frage: Was geschieht, wenn ich einen Betrugsfall melde?

Wenn Sie den Vorfall unserer Betrugsabteilung unter der Rufnummer 0800 4044014 (Mo-Fr von 8.00 bis 17.00 h) sowie den örtlichen Strafverfolgungsbehörden gemeldet haben, arbeitet Western Union auf deren Anforderung direkt mit den Strafverfolgungsbehörden zusammen.

Wir arbeiten häufig mit Polizeibehörden weltweit zusammen. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass die Strafverfolgung nicht unsere Aufgabe ist und dass der Versuch, Kriminelle dingfest zu machen, Gefahren für unsere Vertriebspartner und unsere Kunden birgt. Deswegen und weil die Empfänger Geld jederzeit an einer großen Anzahl von Standorten abholen können, arbeiten wir mit den Strafverfolgungsbehörden zusammen, um sie bei den Ermittlungen gegen Personen zu unterstützen, die unsere Services in betrügerischer Absicht nutzen.

Frage: Erstattet Western Union mir mein Geld zurück?

Wenn Sie Geld angewiesen haben und das Geld noch nicht abgeholt wurde, wenden Sie sich unter der Rufnummer 0800 4044014 an unsere Betrugshotline (Mo-Fr von 8.00 bis 17.00 Uhr), um die Transaktion zu stoppen. Wenn der Empfänger das Geld noch nicht abgeholt hat, erhalten Sie eine vollständige Rückerstattung einschließlich der Transaktionsgebühr.

Wenn der Empfänger das Geld bereits abgeholt hat, ist dieses Geld verloren und wir können es nicht zurückerstatten. Wir bemühen uns sehr, betrügerische Transaktionen zu erkennen und zu verhindern, dass sie unser System durchlaufen. Die Betrüger sind jedoch gerissen und ändern ständig ihre Taktik. Betrug lässt sich am besten bekämpfen, wenn man weiß, woran man Betrüger und Betrug erkennt.

Frage: Was unternimmt Western Union, um Betrug zu verhindern?

Wir möchten verhindern, dass unsere Kunden ihr hart verdientes Geld an Betrüger verlieren. Daher haben wir Dutzende von Mechanismen umgesetzt, die dies verhindern sollen, zum Beispiel:

Warnung vor Betrug auf unserem Formular "Geld senden"

Informationen zur Betrugsverhinderung, mit denen wir unsere Einzelhandelsstandorte versorgen

Tipps und Ressourcen zur Betrugsverhinderung auf Facebook.

Frage: Was mache ich mit Spam-E-Mails, die sich auf Western Union beziehen?

Bitte leiten Sie die Original-E-Mail an spoof@westernunion.com weiter. Bitte beachten Sie, dass dies keine Betrugsmeldung darstellt. Wenn Sie glauben, betrogen worden zu sein, rufen Sie unsere Betrugshotline an und melden Sie den Fall. Erstatten Sie außerdem Anzeige bei den zuständigen Strafverfolgungsbehörden vor Ort.

Außerdem sollten Sie Informationen über Betrug und Phishing an Ihre Freunde und Ihre Familie weitergeben. Mund-zu-Mund-Propaganda ist eine wirkungsvolle Möglichkeit, häufige Betrugsarten bekannt zu machen. Wenn Sie unaufgefordert Phishing-E-Mails erhalten, bekommen andere sie wahrscheinlich auch.

Frage: Was sind die häufigsten Betrugsarten?

Betrug gibt es in vielen Formen und die Kriminellen ändern ständig ihre Taktik, um ihren Opfern immer einen Schritt voraus zu sein. Weitere Informationen über Betrugsarten.

 

Sie befürchten, dass Sie betrogen wurden?

fa-right-nav-report-scam

Melden Sie es. Sie können uns und anderen helfen, Betrug in Zukunft zu verhindern.

Wenden Sie sich an unsere Hotline für Betrugsfälle unter der Rufnummer
0800 4044014
(Mo-Fr von 8.00 bis 17.00 h)

Leiten Sie verdächtige E-Mails weiter an spoof@westernunion.com

Betrug an die Behörden melden

 

Informieren Sie sich!

Verfolgen Sie unsere Warnungen und aktuellen Informationen unter:

 WU Facebook

 @WUStopFraud