Page Logo Page Logo
  1. Home
  2. Unkategorisiert
  3. Unser Geld positiv einsetzen
Emily Larson 2018-2-19

Unser Geld positiv einsetzen

Von Juan Alvarado, Mitarbeiter bei Western Union

Unser Ziel hier bei Western Union ist es, „mit Geld Leben zu verbessern“. Unsere Dienste helfen Menschen und Familien weltweit dabei, ihre Träume zu verwirklichen. Aber jeder Mensch ist anders und jeder Umstand ist es auch. Daher müssen wir wissen, was wir mit dem empfangenen Geld anfangen sollen.

Vielleicht kennen Sie eine der folgenden Situationen. Stellen Sie sich vor, Sie sind als Jugendlicher im Ausland, vielleicht studieren Sie gerade oder reisen. Vielleicht wollen Sie einen Freund oder einen Familienangehörigen in der Ferne besuchen. Dafür braucht man Geld, oder? Aber wie setzen Sie das empfangene Geld am sinnvollsten ein? Hier sind einige hilfreiche Tipps, die Ihnen vielleicht eine neue Perspektive eröffnen:

Halten Sie sich an die 80-20-Regel:

Versuchen Sie, 20 % Ihres Geldes zu sparen und nutzen Sie die restlichen 80 % für alle Aufwendungen. Das ist ein sehr einfaches Prinzip und eine gute Angewohnheit! Lernen Sie, wie man einen Finanzplan aufstellt, und denken Sie darüber nach, was Sie mit einem bestimmten Betrag an Bargeld pro Tag, pro Woche oder pro Monat kaufen können. Es ist ein tolles Gefühl, wenn auf dem Bankkonto ein kleines Polster für den Fall der Fälle schlummert.

Richten Sie ein Notfallkonto ein:

Erinnern Sie sich an die 20 % des Geldes, die Sie beiseite gelegt haben? Legen Sie dieses Geld auf einem offiziellen eigenen Konto an. Trennen Sie es von Ihrem Hauptkonto, sodass Sie wirklich nur im Notfall darauf zugreifen. Sehen Sie dieses Geld einfach als die 10 Euro an, die jeder von uns schon mal in einer Jeans gefunden hat, die wir gerade in die Waschmaschine stecken wollten.

Seien Sie mit Bargeld vorsichtig:

Manchmal geht etwas daneben, aber oft können vorbeugende Maßnahmen Risiken vermeiden. Ich hatte zum Beispiel mal ein Erlebnis in einem Zug in Madrid. In meinem Heimatland habe ich noch nie etwas verloren und mir wurde auch noch nie etwas gestohlen. Also habe ich auf der Reise wie auch zuhause mein GESAMTES Bargeld in meiner Brieftasche aufbewahrt. Lange Rede kurzer Sinn: An der Endstation hatte ich weder meine Brieftasche noch Geld auf einem Konto.

Setzen Sie sich mittel- oder langfristige finanzielle Ziele:

Diesen Ratschlag kann man auf das gesamte Leben übertragen. Versuchen Sie, Ihren Blick aus der Gegenwart in die Zukunft zu richten. Am besten schaffen Sie das mit klaren finanziellen Zielen, entweder mittel- oder langfristig. Wünschen Sie sich einen neuen Fernseher? Addieren Sie den Wert zu den 20 %, über die wir vorher gesprochen haben. Weitere 10 %, die Sie für Ihren Wunsch zurücklegen. Wie lange wird das dauern? Das liegt ganz bei Ihnen. Es hängt davon ab, wie viel und wie lange Sie sparen können.

 

Meiner Erfahrung nach sollte man mit Geld umgehen wie mit einem Unternehmen. Was brauche ich wirklich? Worauf möchte ich hinarbeiten? Gebe ich mehr aus, als ich muss? Was würde passieren, wenn ich in Schwierigkeiten gerate? Es ist wichtig, diese und andere Fragen zu beantworten.

Der sinnvolle Umgang mit Geld hängt ausschließlich von Ihnen ab. Es ist eine persönliche Verantwortung. Daher sollten Sie herausfinden, wie Sie ihr jeweiliges Einkommen am sinnvollsten einsetzen können. Denn das Geld soll auch weiterhin Träume verwirklichen.

Dieser Artikel wurde verfasst von:

Emily Larson Spirited marketing and communications manager with almost a decade of experience in finance, retail, and non-profit. Passionate about design, creativity, and above all... adventure.

Weitere ähnliche Beiträge: