Page Logo Page Logo
  1. Home
  2. Weltgemeinschaft
  3. Immobilien als Kapitalanlage: Investieren im Ausland
Justina Saveikytė 2019-10-11

Immobilien als Kapitalanlage: Investieren im Ausland

Kennen Sie das? Am Ende eines fantastischen Urlaubs möchte man sich eigentlich gar nicht auf den Heimweg machen. Doch auch wenn Auswandern vielleicht noch zu gewagt ist: Es kann sich durchaus lohnen, über ein Ferienhaus für die gelegentliche Flucht aus dem Alltag oder sogar als Möglichkeit für eine Investition nachzudenken.

Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen, sowie die schönsten Reiseziele, die das Geld definitiv wert sind, zusammengetragen.

Bevor Sie eine Immobilie im Ausland kaufen

Wie finanziert man eigentlich eine eigene Immobilie im Ausland? Egal ob man eine Wohnung oder ein Haus im Ausland kaufen möchte – wir empfehlen, als Erstes mit einem Experten auf diesem Gebiet zu sprechen. Egal, ob Sie im Ausland eine Hypothek aufnehmen oder eine Immobilie kaufen wollen, sollten Sprachbarrieren kein Hindernis darstellen. Für das Aufsetzen oder Abschließen von Verträgen ist es also ratsam einen Spezialisten für Auslandsimmobilien, sowie einen Übersetzer, einzubeziehen.

Ein besonderes Augenmerk sollten Sie auf die Finanzen legen. Dazu gehört auch zu recherchieren, wie Sie Geld ins Ausland überweisen können, wenn Sie nicht vor Ort sind und welche seriösen Firmen die besten Preise anbieten. Mit Western Union läuft das Finanzieren Ihrer Auslandsimmobilie reibungslos, denn Sie haben die Möglichkeit bis zu 50.000 € pro Überweisung zu senden.


Bis zu 50.000 € von Deutschland an ein Bankkonto senden

Mehr erfahren

Ihr Weg zur Auslandsimmobilie

Suchen Sie nach einem Weg Geld anzulegen oder ganz einfach einen Ort, zu dem Sie im Winter fliehen können? Wie oft werden Sie sich in Ihrer Immobilie aufhalten und was erwarten Sie sich von Ihrem Besuch? All das sind Fragen, die Sie sich auf jeden Fall stellen sollten. Einen guten Ausgangspunkt für Ihre Suche bietet Immonet, ein deutscher Experte für Ferienimmobilien im Ausland, mit weiterführenden Informationen und einer Auswahl an aktuell verfügbaren Liegenschaften.

Investitionen in den europäischen Immobilienmarkt

Soll sich Ihr Traumhaus in Europa befinden? Hier sind unsere Top 5 Urlaubsorte, in denen es sich nicht nur großartig leben lässt, sondern die auch eine fantastische Gelegenheit für Immobilieninvestments bieten:

1. Zagreb, Kroatien

In der Hauptstadt Kroatiens sind im Jahr 2018 die Preise für Eigentumswohnungen um 20% gestiegen, im Vergleich zu 8,5% im restlichen Kroatien. Die Nachfrage für Airbnb-Unterkünfte erlebt ebenfalls einen Anstieg, bei Häusern zur Miete in Zagreb sind es 30%, was ein zuverlässiger Indikator auf Investitionspotenzial ist.

2. Lissabon, Portugal

Kennen Sie Portugals “Goldenes Visum”? Durch Investitionen in Unternehmen oder Immobilien kann eine Staatsbürgerschaft oder ein vorteilhafter Steuersatz vergeben werden.

Das Goldene Visum wurde seit 2012 über 4.200 Mal vergeben, was umgerechnet ein Investmentvolumen von über 2,5 Milliarden Euro für das Land bedeutet. Infolgedessen sind die Immobilienpreise, allein letztes Jahr, um 20% angestiegen.

3. Plovdiv, Bulgarien

Die Preistrends in Plovdiv entsprechen denen der Hauptstadt Sofia, wo mittelpreisige Häuser letztes Jahr um ca. 9% teurer wurden. Preise für Luxusimmobilien steigen mit ca. 6% hingegen etwas langsamer an. Außerdem wurde Plovdiv vor Kurzem zur Kulturhauptstadt ernannt, was sich höchstwahrscheinlich in einem Preisanstieg bei Immobilien äußern wird.

4. Feldkirch und Bludenz, Österreich

Diese beiden Städte im Westen von Österreich haben im vergangenen Jahr, bei einem Durchschnittspreis von 350.000 €, einen Preisanstieg von 25,4% und 22,1% erlebt. Zur Verdeutlichung der Größenordnung: In Wien stiegen die Immobilienpreise mit einer niedrigeren Rate von 18% an. Wenn Sie ein größeres Budget haben, sind Sie in Kitzbühel genau richtig, wo das Immobilienvolumen letztes Jahr um satte 39,4% gestiegen ist. Die durchschnittlichen Kosten für eine Immobilie hier betragen ca. eine Million Euro.

5. Rotterdam, Niederlande

Rotterdam gilt als attraktive Alternative zu Amsterdam, wo die Immobilienpreise im vergangenen Jahr, im Vergleich zum nationalen Durchschnitt von 10%, um 17% gestiegen sind. Die Immobilien werden im Schnitt innerhalb von 33 Tagen am Markt verkauft, was 11% schneller als im Vorjahr ist. Ein Haus in Rotterdam kostet im Durchschnitt 271.000 € und ist eine ausgezeichnete Alternative, wenn man nicht im dicht besiedelten Amsterdam leben möchte.

Weltweit wohnen – Weiter entfernte Optionen

Für das perfekte Ziel ist kein Weg zu weit. Wir haben uns bei Go Banking Rates schlau gemacht, um für Sie die besten Orte außerhalb Europas unter die Lupe zu nehmen, wenn es um Mieten und Vermieten geht. Die Mietrendite zeigt dabei an, wie gewinnbringend Geld in einer Immobilie angelegt werden kann. Sie wird aus allen Mieteinnahmen pro Jahr relativ zu den Gesamtausgaben für die Immobilie errechnet.

5. Indonesien

Mietrendite: 8,61%

Mieteinnahmensteuer: 20%

Durchschnittliche Monatsmiete: 2.245 €

Indonesiens effektive Mieteinnahmensteuer ist eine der höchsten in der Erhebung. Dem stehen jedoch die im Durchschnitt hohen Mieten gegenüber. Höhere Renditen machen es zu einer spannenden Option, wenn man dort ein Ferienhaus kaufen will. Es gibt jedoch einige Dinge, die man beachten sollte:

  1. Berücksichtigen Sie, dass es einen festgelegten Mindestpreis für Immobilien in jeder Region gibt.
  2. Wenn Sie keine indonesische Staatsbürgerschaft haben, dürfen Sie nur eine Immobilie erwerben, die eine Fläche von maximal 2.000m² (für Häuser) hat.
  3. Wenn Sie an Dritte vermieten, müssen Sie das Nutzungsrecht an eine andere Person, die alle Voraussetzungen, Eigentum in Indonesien zu besitzen, erfüllt, weitergeben oder übertragen. Ihr Wohneigentum hat eine anfängliche Laufzeit von 30 Jahren, die nach Ablauf verlängert werden kann.
4. Panama

Mietrendite: 5,75%

Mieteinnahmensteuer: 2,08%

Durchschnittliche Monatsmiete: 1.900 €

Panama zeichnet sich durch hohe Mietrenditen, niedrige Steuern und hohe Mietpreise aus. Um Ihnen einen Eindruck von den Immobilienpreisen zu vermitteln: Ein Apartment mit zwei Schlafzimmern in der beliebten Gegend von San Francisco Bay kostet etwa 78.000 $ (73.000 €).

3. Costa Rica

Mietrendite: 7,48%

Mieteinnahmensteuer: 5,16%

Miete: 1.300 €

Costa Rica ist aufgrund der sinkenden Immobilienpreise und der boomenden Tourismusbranche eine großartige Option. In der Hauptstadt San José sank, laut encuentra24.com, der durchschnittliche Listenpreis für Häuser im Jahr 2018 um 2,2%. Die Durchschnittspreise für eine Einzimmerwohnung betrugen 476.000 €.

2. Vereinigte Arabische Emirate

Mietrendite: 5,19%

Mieteinnahmensteuer: 5%

Miete: 2.800 €

Die jüngsten Visa-Reformen machen die VAE im Hinblick auf Leben und Investieren im Ausland sehr attraktiv. Sie können beispielsweise ein Visum für einen Aufenthalt von fünf Jahren beantragen, wenn Sie mindestens 1.2 Mio. € in Immobilien investieren. In Dubai liegen die Durchschnittspreise bei 200.000 € für Studios, 290.000 € für eine Einzimmerwohnung und 293.000 € für eine Zweizimmerwohnung.

1. Philippinen

Mietrendite: 6,13%

Mieteinnahmensteuer: 4,06%

Miete: 2.200 €

Manila, die Hauptstadt der Philippinen, ist mit einem diesjährigen Preisanstieg von 10,6% die beste Geldanlage für Immobilieninvestoren. Eine kleine Wohnung in der Hauptstadt kostet im Durchschnitt 190.000 €. Die einzige Einschränkung besteht darin, dass sich max. 40% der Einheiten in einem Gebäude in ausländischem Besitz befinden dürfen. Niedrige Steuersätze und eine beeindruckende Mietrendite untermauern das Investitionspotenzial der Philippinen.

Ist der Standort festgelegt, kommen die abschließenden Schritte

Wie Sie sehen, gibt es viele verschiedene Faktoren, die man beim Erwerb einer Immobilie im Ausland berücksichtigen sollte. Diese Schritte gilt es als Nächstes zu beachten:

  1. Entscheiden Sie sich für die passende Hypothek und lassen Sie sich von einem auf Immobilieninvestment spezialisierten Kreditgeber helfen.
  2. Engagieren Sie einen qualifizierten Anwalt vor Ort, um einen Kaufvertrag abzuschließen. Ein auf Recht spezialisierter Übersetzer hilft sicherzustellen, dass sich alle beteiligten Personen auf dem gleichen Informationsstand befinden und die Immobilie rechtlich abgesichert ist.
  3. Unterzeichnen Sie den Kaufvertrag zusammen mit dem Verkäufer und in Anwesenheit eines Notars.
  4. Ihr gesetzlicher Vertreter unterstützt Sie, die Registrierung der Eigentumsübertragung vorzunehmen, die auch die Verkehrssteuer beinhaltet.

Bereit für einen Geldtransfer mit Western Union um eine Anzahlung für eine Immobilie zu tätigen?

Mehr erfahren
be_ixf;ym_201911 d_14; ct_50